Angela Huber | Rechtsanwältin | Fachanwältin für Sozialrecht | Mediatorin (R) | Disability Manager CDMP (R) |icon Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Herausgeber & Redaktion

Angela Huber

Rechtsanwältin und Mediatorin BM, Disability Manager CDMP
UmsatzStNr.: 87851623907

Rechtsanwältin Angela Huber ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer München und als Rechtsanwältin am Amts- und Landgericht München zugelassen. Die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist die Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk München Tal 33, 80331 München, Fon 089/ 53 29 44 - 0, Fax: 089/ 53 29 44 - 28

Berufsrechtliche Regelungen
Berufshaftpflichtversicherung (gem. DL-InfoV)

Für Rechtsanwälte gelten folgende berufsrechtliche
Regelungen
:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung (BORA)
  • Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft (CCBE)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

Die berufsrechtlichen Vorschriften können online auf den Internetseiten der Bundesrechtsanwaltskammer
nachgelesen werden

Bildnachweis

fotolia.de
pixabay.com

Nutzungsrechte und Haftungsausschluß

Hier finden Sie den aktuell gültigen rechtlichen Rahmen unserer Online-Publikation.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bei der AFB GmbH, Kaistraße 13, 40221 Düsseldorf,

Fon: 0211-4936565, Fax: 0211-4936558, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflicht mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.

Räumlicher Geltungsbereich

  1. Deutschland
  2. Europäisches Ausland
    1. Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten
      1. im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;
      2. des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.
  3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haft-pflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.
  4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros

Realisierung & Design

GBinteractive - Concepts & Solutions for the Web!
 

 

 

Navigation

Neue Beiträge

BEM wird immer wichtiger – auch durch di…

15-07-2014 Hits:1509 BEMerkenswert Angela Huber - avatar Angela Huber

Der EuGH verpflichtet die Arbeitgeber in seiner Gleichbehandlungsrahmenrichtlinie 2000/78/EG, geeignete...

Read more

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten | RA Angela Huber
Impressum | Datenschutzerklärung